Soutschek OfenfeuerSoutschek Ofenfeuer

Die richtige Planung

Mein Haus - mein Ofen

So planen Sie richtig!


Planen Sie Ihren Ofen rechtzeitig mit ein - Hand in Hand mit Ihrem Architekten und Ofenbauer!

Welche Art von Ofen ist eine individuelle Entscheidung und sollte frühzeitig in die Bauplanung mit einfließen.

 

1. Termin mit uns - hier müssen folgende Punkte geklärt werden:

  • Wann ist Baubeginn, bzw. wann ist der Einzug geplant?
  • Wie wird gebaut, wie groß wird das Haus, wie hoch ist der Wärmebedarf?
  • Ist eine kontrollierte Wohnungslüftung geplant?
  • Gibt es eine Dunstablufthaube in der Küche mit Abluft nach außen oder sonstige motorische Ablufteinrichtungen (z.B. WC-Lüfter, Hausstaubsauger-Anlage…)
  • Wo liegt der Schornstein und von wo soll die Verbrennungszuluft zuströmen?
  • Wie wünschen Sie sich die Feuereinsicht?
  • Welche Abstände zu brennbaren Materialien müssen beachtet werden?
  • Welcher Bodenbelag / Funkenschutz ist gewünscht? (Aussparung im Estrich beachten)
  • Wie groß muss die Bodenaussparung für den Ofen sein und welches Gewicht muß einkalkuliert werden?

 

2. Termin bei uns im Haus - jetzt geht es um den Ofen an sich:

  • Wird es ein festverbauter Kachelofen, Heizkamin oder Kaminofen?
  • Wie soll er aussehen? Offener Kamin, Sichtscheibe, wenn ja wieviel Seiten?
  • Wird es ein Speicherofen?
  • Soll der Ofen als Raumteiler fungieren?
  • Wird er verputzt oder gekachelt?
  • Wollen Sie zusätzlich eine gemütliche Ofenbank oder Holzlege?

 

In unserer Ausstellung können Sie auch gleich viele Modelle besichtigen und Ideen schöpfen. Danach wird eine Skizze bzw. Entwurf erstellt. Deshalb ist es wichtig, dass Sie bereits zum 1. Termin Grundriss und Schnitt der Hausplanung mitbringen. So können wir Sie umfassend beraten. Ein Angebot folgt dann zeitnah.


3. Termin - es werden Details und evtl. Änderungen besprochen.

Danach wird ein Bauzeitenplan erstellt. Grundsätzlich sollte der Bau des Ofens vor Fußbodenaufbau beginnen, nach Abschluss der Innenputzarbeiten. Ein weiterer Termin direkt auf der Baustelle wird ebenfalls vereinbart, damit wir uns auch vorort ein Bild machen können.

Grundsätzlich gilt - Am besten sollte VOR dem ersten Spatenstich die Planung über Ihren festverbauten Wunschofen stehen. Somit ersparen Sie sich viele zusätzliche Kosten; außerdem werden alle zuständigen Gewerke aufeinander abgestimmt. Alles was bereits vor Beginn der Arbeiten im Werkplan verzeichnet steht, kostet im Nachhinein kein Geld mehr und alle Handwerker wissen, was zu tun ist. Rechnen Sie mit grob einem Jahr Vorlaufzeit beim Einbau einer festverbauten Anlage!

Nach Fertigstellung des Ofens folgt die fachmännische Abnahme und eine Heizeinweisung – so steht einem „feuerlichen“ Vergnügen in Ihrem neuen Heim nichts mehr im Weg.


Cookies ermöglichen Ihnen die bestmögliche Nutzung dieser Website. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlininen einverstanden. Bestätigung mit »OK« schließt diesen Hinweis. mehr Infos / Datenschutzerklärung
Sie erreichen uns nicht telefonisch? Dann rufen wir Sie gerne an. Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage genutzt. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.