Soutschek OfenfeuerSoutschek Ofenfeuer

Pelletmarkt

Brennstoffkosten

Beim Pelletpreis ergeben sich im Mai 2022 regional folgende Unterschiede (Abnahme 6 t): In Süddeutschland sind Pellets mit 379,76 Euro/t wie in den letzten Monaten am günstigsten. In Mitteldeutschland kosten sie im Durchschnitt 405,13 Euro/t, in Nord-/Ostdeutschland 414,02 Euro/t. Größere Mengen (26 t) werden im Mai 2021 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 360,65 Euro/t, Mitte: 388,83 Euro/t, Nord/Ost: 390,82 Euro/t (alle inkl. MwSt.).  

Quelle: Depi

Piazzetta Pelletofen P943 in SchwarzKombiofen Holz Pellet

Unsere aktuellen Pellet- und Brikettpreise

Unsere hochmodernen Pelletöfen

 

Produktion und Verbrauch

Pelletmarkt 2021 und Pelletprognose 2022

2021 war der deutsche Pelletmarkt von einem sehr starken Wachstum geprägt. So wurde mit 3,355 Mio. t erneut eine Produktionssteigerung erreicht und auch am Heizungsmarkt hat der Absatz noch einmal deutlich zugelegt, berichtet der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV).

Lesen Sie hier den gesamten Bericht

 

Übersicht Heizwert

 

  690m3
Erdgas
450 Liter
Erdöl
5000 kWh
Strom
1 Tonne
Pellets
1250 kg Scheitholz,
3,5 Ster Fichte
Heizwert
Hu>(kWh)
5000 5000 5000 4900 5000
Preis inkl.
MWSt. 16%
235 €
(Arbeitspreis
0,047 €/kWh)
195 €
(0,39 €/Liter)
740 €
(0,148 €/kWh)
- -
Preis inkl.
MWSt. 7%
- - - 170,00 €
(170,00/t)
157,00 €
(45,00 €/Ster Fichte)
Preisvorteil
gegenüber
…l/Gas/Strom
- - -
…l kostet 15% mehr
Gas kostet 38% mehr
Strom kostet 435% mehr
…l kostet 24% mehr
Gas kostet 50% mehr
Strom kostet 470% mehr

 

Heizwert
Der Heizwert entscheidet darüber welcher Nutzen (=Wärmemenge in kWh) bei der Verbrennung erzielt werden kann. Hierbei unterscheiden sich die verschiedenen Holzarten relativ wenig voneinander. So besitzen Nadelhölzer einen typischen Heizwert von ca. 4,4 – 4,5 kWh/kg und Laubhölzer 4,1 – 4,2 kWh/kg, jeweils bezogen auf zwei Jahre trocken gelagertes Scheitholz.
In der Praxis wird Brennholz (= Scheitholz) in Kubikmeter (= m3) gekauft und gezahlt. So hat ein m3 Nadelholz ein Gewicht von ca. 360 kg und ein m3 Laubholz ein Gewicht von 510 kg. Damit ergeben sich ‚Heizwerte‘ bezogen auf den zu bezahlenden m3 bei Nadelholz von ca. 1600 kWh/m3 und bei Laubholz von 2100 kWh/m3.

 

Holzfeuchte

Einen wesentlich größeren Einfluss auf den Heizwert hat die Holzfeuchte, d.h. welche Menge an Wasser im Holz noch vorhanden ist. Beispielhaft ist dies an folgender Tabelle zu ersehen:

  Wassergehalt
g/kg Holz
Heizwert
kWh/kg
sehr trocken 100 4,5
2 Jahre gelagert 200 4
1 Jahr gelagert 350 3
Frisch geschlagenes Holz 500 2,1


Überschlägig kann also davon ausgegangen werden, dass frisch geschlagenes Holz nur den halben Heizwert des gut gelagerten Scheitholzes hat. Das bedeutet ganz konkret z.B. bei einem Wärmebedarf von durchschnittlich 4 kW eine benötigte Wärmemenge von 4 kW * 24 Stunden = 96 kWh je Tag. Wird diese Wärme durch das Verbrennen von Laubholz gedeckt, so reicht ein Kubikmeter Holz gut drei Wochen; 2100 kWh / 96 kWh je Tag = 21 Tage und 21 Stunden. Wird anstelle des gut gelagerten Holzes frisch geschlagenes Holz verbrannt, so reicht der gekaufte Kubikmeter lediglich knappe 11 Tage lang.

Cookies ermöglichen Ihnen die bestmögliche Nutzung dieser Website. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit unseren Datenschutzrichtlininen einverstanden. Bestätigung mit »OK« schließt diesen Hinweis. mehr Infos / Datenschutzerklärung