Soutschek Ofenfeuer
Brenner

Die HEIZTECHNIK VON HEUTE:

Wir verwenden ausschließlich:

  • Geräte und Materialien mit deutscher DIN-Prüfung und Zulassung (und CE-Zeichen)
  • Heizeinsätze mit 10 Jahren Garantie
  • deutsche Markenfabrikate aus massivem Stahlguss für ewige Lebensdauer
  • nur Geräte mit modernster Feuerraum- und Brenntechnik, welche auch die strengen Anforderungen, wie in Regionen mit Verbrennungsverboten gefordert, erfüllen.


Der Holzbrand von Heute:

Durch die ausgeklügelte Verbrennungstechnik wird das Holz mit vorgewärmter Primär- und Sekundärluft verbrannt, welche durch ein komplexes System von Luftdüsen in den Brennraum eingeleitet wird. In die zweite Brennkammer wird wieder erwärmte Luft eingespeist, somit wird das restliche brennbare Gasgemisch nachverbrannt. Es entstehen hierbei Temperaturen von bis zu 950°C, anstelle von 500°C wie bei herkömmlichen Einsätzen.




Vorteile der von uns verwendeten Heizeinsätze: 

  • für die Verbrennung von Holz optimal ausgelegte Feuerraumgeometrie. Errechnet und verifiziert in den modernsten Versuchsanstalten - in Zusammenarbeit mit entsprechenden Hochschulen und Fachbehörden
  • nur noch ein Synchrohebel der Luftzuführung für die Sicherheits- und Komfortbedienung; nicht wie früher viele verschiedene, deren richtige Stellung niemand kannte.
  • rußfreie schöne Glastüren, um die Romantik und Faszination des Feuers live mitzuerleben.
  • Ausführung der Einsatzfronten in verschiedenen Optiken und Stilrichtungen


Die elektronische Ofensteuerung: EOS

  • keine Fachkenntnis zur Bedienung notwendig, alles erfolgt vollautomatisch
  • sie steuert den Abbrand automatisch richtig- nach dem Anzünden kann der Ofen sich selbst überlassen, und muß nicht per Hand nachreguliert und beaufsichtigt werden.
  • sie steuert den Abbrand selbständig umweltschonend, brennstoffsparend und in jeder Abbrandphase mit höchstem Wirkungsgrad
  • sie erkennt Umweltsünden und Bedienungsfehler, z.B. zu nasses Holz, zu wenig Brennstoff-Aufgabe und andere Heizfehler
  • sie unterscheidet zwischen Winter- und Sommerbetrieb
  • sie ist auch bei Stromausfall betriebssicher und per Synchrohebel manuell steuerbar
  • sie amortisiert sich durch Brennstoffeinsparung schon nach wenigen Jahren
  • sie ist ein ausgereiftes, praktisch wartungsfreies System, das in Zusammenarbeit mit Phillips entwickelt wurde
  • sie hat ein ausgeklügeltes Sicherheitsprogramm


Der Heizeinsatz mit großer Glasscheibe. Serie HKD.

Die Serie HKD, die modernere Form des traditionellen Kachelofens. Mit seiner großen Keramikglasscheibe gibt der HKD-Heizeinsatz, der meist direkt vom Wohnraum aus beheizt wird, den Blick auf das Feuer frei. Hinter der schlichten und rahmenlosen Scheibe steckt immer ein massiver, langlebiger Gussheizeinsatz mit der berühmten ISO-Brennkammer, die für ihre saubere Verbrennung bekannt ist.
HKD-Feuerungen können aber auch mit einer geschlossenen Feuerungstür und Kontrollfenster geliefert werden. Diese Variante kommt zum Einsatz, wenn keine größere Scheibenabstrahlung erwünscht wird, wie z. B. bei einer Befeuerung von einem Nebenraum oder Keller aus. In solchen Fällen wird anstelle des Einbaurahmens eine Steckfrontplatte angeboten.
Alle HKD-Varianten können als Warmluftofen, Kesselgeräte oder mit keramischen Nachheizflächen für Speicheröfen gebaut werden. Die Speichermasse ist hier etwas geringer als mit klassischen Kachelofeneinsätzen der Serie HBO, da ein großer Anteil der Energie über die Glasscheibe direkt in den Raum abgegeben wird. Dies ist praktisch, da der Wohnraum dann sofort über diesen Strahlungsanteil aufgeheizt wird.


HKD 2 HKD 4.1
der große
HKD 5.1
der mittlere
HKD 6.1
der kleine
Für senkrecht stehende Scheite, Füllmenge bis 5 kg, günstig, edle Frontrahmen mit verschiedenen Stahlblechblenden in Schwarz, Gold oder Nickel, rückseitig zug≈†ngliche Durchheiztür Das Topmodell für liegende Scheite, Füllmenge bis 10 kg, große Glastür, sehr starke Feuerleistung, ideal für Kachelöfen mit großer Speicherleistung, große Auswahl an Steckblenden und Farben für vielf≈†ltige Stilrichtungen Für liegende Scheite, Füllmenge bis 7 kg, große Glastür, starke Feuerleistung, große Auswahl an Steckblenden und Farben Für liegende Scheite, Füllmenge bis 6 kg, ideal für kleine Speicheröfen in mittelgroßen Räumen, große Auswahl an Steckblenden und Farben


Die elektronische Ofensteuerung.

Ein Kachelofen oder Kamin muss „richtig“ geheizt werden. Holz darf nicht zu feucht sein oder aus zu großen Scheiten bestehen. Besonders wichtig ist die richtige Luftzufuhr während des Abbrands. Die Einstellung wird normalerweise von Hand vorgenommen.Wird die Verbrennungsluft nicht sauber nachgestellt, kommt es zu den negativen Auswirkungen einer unvollständigen Verbrennung: eine stark verrußende Scheibe und Geruchsbelästigung im Freien. Und es steigen Holzbedarf und Bedienaufwand. Damit dies nicht passiert, gibt es die EOS (die elektronische Ofensteuerung). Mit über 35.000 BRUNNER Ofensteuerungen hat sich diese Technik im Kachelofenbereich seit ihrer Einführung vor 15 Jahren etabliert und bewährt. Alle BRUNNER Heiz-und Kamineinsätze sind so gefertigt, dass sie jederzeit mit einer Ofensteuerung ausgerüstet oder nachgerüstet werden können. Über die EOSBedienoberfläche werden auch die Einstellungen für das Pelletmodul vorgenommen. Was sind die Vorteile der elektronischen Ofensteuerung (EOS)? Bis auf das Auflegen und Anzünden der Holzscheite können alle Bedienschritte voll automatisiert werden. Die Steuereinheit regelt den Luftklappenstellmotor, der über eine dicht schließende Klappe die Verbrennungsluftmenge bestimmt. Über Türkontaktschalter an der Ofentür erkennt die Steuerung den Start des Abbrands und wird jetzt mit Hilfe eines Brennraumfühlers optimal gesteuert. Bei einem Defekt oder Stromausfall ist der Ofen auch durch Hand bedienbar.

Die elektronische Ofensteuerung EOS
Kein Mensch kann einen Kachelofen oder Kamin so perfekt mit Holz heizen wie das Automatiksystem EOS. Die EOS ist auf der einen Seite eine elektronische Steuerung, die über einen Stellmotor die Primär- und Sekundärluftzufuhr steuert. Auf der anderen Seite warnt sie auch (optisch und durch einen Signalton) vor Fehlern: zum Beispiel „zu nasses Holz“ oder „Anheizvorgang hat nicht geklappt“.

Jetzt spricht Ihr Ofen auch bayerisch - die EOSR4 Voice
Eine Besonderheit bei der Ofensteuerung EOSR4 Voice ist die Sprachausgabe. Alle Informationen werden hier nicht nur im Display angezeigt, sondern auf Wunsch auch akustisch ausgegeben. Dies in unterschiedlichen Sprachen und Dialekten wie deutsch, englisch, italienisch, französisch bayerisch, sächsisch, schwäbisch, österreichisch 


Der Unterdrucksicherheitsabschalter.

Die Lösung für den gemeinsamen Betrieb von Kachelofen und Lüftungsanlagen.
Die Lösung sollte gewählt werden, wenn sich im Gebäude eine Be- und Entlüftungsanlage oder im Aufstellbereich des Kachelofens eine Dunstabzugshaube befindet. Denn es besteht im Störfall der Lüftungsanlage (Zuluftgebläse defekt) oder beim Betrieb des Küchenlüfters die Gefahr, dass sich ein kritischer Unterdruck bis in den unmittelbaren Bereich des Kachelofens ausbildet. Im Extremfall können dann die Rauchgase nicht mehr durch den Schornstein abziehen, sondern werden sprichwörtlich in den Wohnbereich gesaugt. Daher dürfen Lüftungsanlagen, Dunstabzugshauben und raumluftabhängige Feuerstätten nur dann installiert und gemeinsam betrieben werden, wenn im Störfall der Lüftungsanlage (Unterdruck > 4 Pa) eine Sicherheitsabschaltung erfolgt und der Dunstabzug ausschließlich im Umluftbetrieb genutzt wird. BRUNNER hat zur Lösung dieses Problems eine Raumüberwachung entwickelt, die im Bereich des Kachelofens bei kritischem Unterdruck – also im Störfall – die verantwortlichen Lüftungssysteme deaktiviert: den Unterdrucksicherheitsabschalter (USA). Unabhängig von der im Gebäude installierten Lüftungstechnik können Kachelofen und Kamine gemeinsam mit Lüftungsanlagen bedenkenlos eingebaut und betrieben werden.